Inhalt:
  1. Bischofswerda.de
  2. Wirtschaft und Gewerbe
  3. Standort
  4. Tourismus

Tourismus

Stadtmarketing und Tourismusförderung

Wer einmal nach Bischofswerda kommt, sollte auch ein wenig Zeit mitbringen. Obwohl es auf der Landkarte wahrscheinlich nicht so scheinen mag, gibt es in dem kleinen Städtchen Bischofswerda allerhand zu entdecken und erleben. Nicht nur architektonische Glanzstücke, sondern auch interessante Freizeitangebote und Veranstaltungen erfreuen Bewohner und Besucher. Der im klassizistischen Stil erbaute sogenannte Bischofssitz auf der Dresdner Straße beeindruckt vor allem durch seine Architektur und den liebevoll gestalteten Innenhof und beherbergt die bekannte Carl-Lohse-Galerie. Nicht weit entfernt befindet sich der Tier- und Kulturpark Bischofswerdas, welcher den Titel als kleinster Zoo Sachsens innehat. Wasserratten und Freunde der Sonne und des Sommers kommen im Freibad von Bischofswerda auf ihre Kosten. Zu den kulturellen Highlights der Stadt gehören unter anderen die Schiebocker Tage, Karl-May-Spiele und Tag der offenen Hinterhöfe. Zudem verfügt Bischofswerda und Umgebung über ein hochwertiges Netz von Rad- und Wanderwegen mit vielfältigen Angeboten und ist ein Magnet für Aktivurlauber aus Nah und Fern. Zu ganz besonderen Genusserlebnissen laden Sie engagierte Gastgeber in Bischofswerda ein mit regional typischen Gerichten aus regionalen Zutaten.


Bischofswerda und sein Umland haben viel zu bieten und sind wie das Reiseland Sachsen gesamt auf Erfolgskurs. Bischofswerda und sein Umland präsentiert sich seinen Gästen als attraktives Ziel. Positiver Nebeneffekt: Die Besucher lassen die Kassen klingeln und steigern das Image und die Bekanntheit Bischofswerda als Standort.

Sachsen unterstützt die Entwicklung im ländlichen Raum und in der Destinationsentwicklung und beschloss im Kabinett die Tourismusstrategie 2020 des Freistaates Sachsen. Damit sind die Weichen für die zukünftige touristische Entwicklung in Sachsen gestellt und ein Orientierungsrahmen für alle Tourismusbeteiligten gesetzt. Standen in der Vergangenheit verstärkt Infrastrukturentwicklung und professionelles Marketing im Fokus, kommen nun zunehmend Fragen nach der Leistungsfähigkeit touristischer Organisationen hinzu.

Die Stadt Bischofswerda betreibt ein aktives Stadtmarketing/Tourismusförderung mit den folgenden Zielen:

  • Steigerung des Bekanntheitsgrades zur Stärkung des Standortes, 
  • positive Imagebildung, 
  • Belebung der Innenstadt und touristischer Ziele durch Einheimische, Tagestouristen, Naherholungssuchenden, 
  • Bewerbung von Produktthemen und Veranstaltungen, 
  • Stärkung touristischer Leistungsanbieter und des Einzelhandels.


Zielmärkte sind:

  • Ballungsraum Dresden, 
  • Region Westlausitz, Oberlausitz und Lausitz (Südbrandenburg). 

Bischofswerda beteiligt sich aktiv in übergeordneten Gremien auf der lokalen Tourismusebene, im Oberlausitz Marketing und Marketing des Freistaates Sachsen und bringt dabei seine Interessen und Produkte konsequent ein.

Aktives Engagement:

  • Touristische Gebietsgemeinschaft Westlausitz e.V. 
  • Marketing-Gesellschaft Oberlausitz-Niederschlesien mbH (MGO) 
  • Tourismusverband Oberlausitz-Niederschlesien e.V. 
  • Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH

Frau Madlen Raupach | Stadtmarketing
Telefon: 03594 786-217 | Fax: 03594 786-219
E-Mail: madlen.raupach@bischofswerda.de

Herr Sascha Hache | Referent des Oberbürgermeisters 
Telefon: 03594 786-216 | Fax: 03594 786-219
E-Mail: sascha.hache@bischofswerda.de

Weitere Informationen finden Sie hier.