Inhalt:
  1. Bischofswerda.de
  2. Kultur, Freizeit und Tourismus
  3. Veranstaltungskalender

Veranstaltungskalender

INFORMATION wegen des Coronavirus

Wegen des Coronavirus fallen zahlreiche Veranstaltungen aus bzw. werden verschoben. Aufgrund der Fülle an Terminen verschiedenster Veranstalter können wir den Kalender nur nach und nach aktualisieren und die neuen Termine bekannt geben. Wenden Sie sich bei Unklarheiten am besten bitte direkt an den Veranstalter. Wir bitten um Verständnis.
An alle Veranstalter: Bitte teilen Sie uns Ihre neuen Termine bzw. Änderungen mit per Mail an: marketing@bischofswerda.de

Sportwanderungen des Bischofswerdaer Wandervereins:

Auf und ab in der Böhmischen Schweiz (Infos folgen)
17.10.2020  bis  18.10.2020

Statdrundfahrt "Auf den Spuren von Carl Lohse"

Carl Lohse: 125. Geburtstag und 55. Todestag
18.10.2020   |   15:00 Uhr
Ort:  Treff am Bahnhof

Am Sonntag, dem 27. September, startet die erste Stadtrundfahrt durch das Bischofswerda des Malers Carl Lohse. Los geht es mit einem Kleinbus des Omnibusunternehmens Beck um 15 Uhr am Bahnhof Bischofswerda. Aufgrund der begrenzten Platzkapazitäten wird um telefonische Anmeldung unter 03594 786-170/-217 gebeten. Die Teilnahme kostet 5 Euro, Karten sind auch vorab in der Carl-Lohse-Galerie erhältlich.

Vom Bahnhof aus, an dem Carl Lohse im Spätherbst 1919 erstmals ankam, geht es weiter zur Villa Hebenstreit. Der junge Maler kam auf Einladung der Hebenstreits nach Bischofswerda. Lohse selbst beschrieb Karl Hebenstreit als einen Mann von wirklichem Format. In späteren Aufzeichnungen notierte er weiter: „Das bedrückte mich, einem solchen Mann auf der Tasche zu liegen.” Weitere Anlaufpunkte der Stadtrundfahrt sind unter anderem das Freibad, die Dresdener Straße mit Wohnhaus, ehemaligem Atelier und heutiger Galerie sowie das ehemalige Gasthaus „Zum goldenen Löwen”. Neben Carl Lohse lernen die Teilnehmer während der Rundfahrt auch die Stadt Bischofswerda und deren Geschichte besser kennen.

Die Stadtrundfahrten werden freundlich unterstützt durch das Omnibusunternehmen Beck. Das Jubiläumsjahr wird gefördert vom Kulturraum Oberlausitz-Niederschlesien.

Weiterer Termin: Sonntag, 18. Oktober 2020, 15 Uhr


Schiebock läuft Extrem – #Rundenspezial 2.0

18.10.2020   |   09:00 Uhr  bis  12:00 Uhr
Ort:  Wesenitzsportpark Bischofswerda

„Schiebock läuft Extrem“ ist ein Hindernislauf für jedermann. Egal ob jung oder alt, jeder kommt hier auf seine Kosten. Eine weitere Besonderheit: Weder Zeit, noch Platzierung stehen an erster Stelle, sondern der Spaß an der Sache. Hauptsächlich geht es um das gemeinsame Erlebnis. Bereits Mitte Juli fand die siebte Auflage des familienfreundlichen Hindernislaufs „Schiebock läuft Extrem“ in Bischofswerda statt.

Allerdings, aufgrund von COVID-19, in einem etwas anderen Format – laut Aussage der Teilnehmer sogar eine Nummer extremer als sonst, aber mit mindestens genauso viel Spaß! Um auch in Zeiten, in denen Herausforderung das Schlagwort ist, den Spaß und die Motivation nicht zu verlieren, haben sich die Organisatoren gedacht: Warum nicht direkt daran anknüpfen?

Nun steht schon das nächste Abenteuer in den Startlöchern: Schiebock läuft Extrem – die blaue Bedrohung #Rundenspezial 2.0
17.10.2020: Samstag von 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr
18.10.2020: Sonntag von 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, sich zwischen zwei Veranstaltungstagen und zeitlich versetzten Startwellen zu entscheiden. Das heißt, sie können flexibel wählen, wann sie an der sportlichen Veranstaltung teilnehmen möchten. Die Strecke verläuft nicht wie gewohnt durch den Stadtwald von Bischofswerda, sondern sie ist innerhalb des Stadions markiert. Das heißt auch: Innerhalb einer 1,1-Kilometer-Runde müssen zehn Hindernissen überwunden werden, alle recht nah beieinander. Ob klettern, hangeln oder springen – der Anspruch ist vielschichtig.

Die Anzahl der Runden? Die Antwort auf diese Frage ist abhängig von der Kondition des einzelnen Sportlers. Jeder kann in 30 Minuten so viele Runden wie möglich absolvieren und dabei auch eigenständig Verschnaufpausen einlegen, um sich neu aufzuladen. Aber nicht nur sportliches Vergnügen und Spaß wird den Sportlern geboten, nein, es warten noch viele weitere Extras auf die Teilnehmer, die in der Startgebühr (15 Euro) enthalten sind, zum Beispiel: ein exklusives Veranstaltungs-Schlauchtuch, ein Verpflegungsbeutel (Obst, Getränk, Riegel), eine exklusive Finisher-Medaille und weiteres. Weitere Informationen findet man unter: www.schiebock-laeuft-extrem.de


Halbtagswanderung des Bischofswerdaer Wandervereins:

Im Kirnitzschtal (Infos folgen)
18.10.2020

„Unterwegs mit dem Tierpfleger“

20.10.2020   |   09:30 Uhr  bis  12:00 Uhr
Ort:  Tierpark Bischofswerda

Ferienangebot

mit Anmeldung für 10 Kinder


Sportwanderung des Bischofswerdaer Wandervereins:

Von Neusalza-Spremberg zur Hurn-Kuppe (Infos folgen)
24.10.2020

45. Bischofswerdaer heimatkundliche Wanderung

Der Bischofswerdaer Wanderverein lädt zu "Über Stock und Stein im Lausitzer Granitgebiet" ein (Infos folgen)
01.11.2020

Bunter Seniorennachmittag

bei Kaffee und Kuchen
04.11.2020   |   14:30 Uhr  bis  14:30 Uhr
Ort:  Oberlausitz Pflegeheim & Kurzzeitpflege gGmbH Belmsdorfer Straße 43 01877 Bischofswerda

Es erwartet Sie wieder ein buntes Programm am Nachmittag.

Telefonische Reservierung an Herrn Weber, Tel.: 03594 759-119 oder per Mail an: info@olpk.de.


Vernissage "Lohse. Restauriert."

Carl Lohse: 125. Geburtstag und 55. Todestag
05.11.2020   |   19:00 Uhr
Ort:  Carl-Lohse-Galerie

Im Anschluss an die Ausstellung "Unbekannte Werke" ziehen in die Räume der Wechselausstellungen bis Ende des Jahres Werke ein, die in 2020 – dank der Kulturraumförderung – restauriert wurden und in neuem Glanze erstrahlen. Mit einem Vortrag der anerkannten Lohse-Kennerin Dr. phil. Anke Fröhlich-Schauseil wird die letzet Ausstellung des Jahres eröffnet.


Schwert und Krone "Preis der Macht"

Lesung mit Sabine Ebert
12.11.2020   |   19:30 Uhr
Ort:  Großer Rathhaussaal, Eingang Kamenzer Straße in Bischofswerda

Der fünfte Band und krönende Abschluss des großen Mittelalter-Epos von Bestseller-Autorin Sabine Ebert und das grandiose Finale der großen Saga der Barbarossa-Zeit 1167. Friedrich Barbarossas Italien-Feldzug endet verheerend. Nur mit Mühe entkommen er, seine gelibete Kaiserin Beatrix und ihre Kinder der Seuche, die unter seinen Männern wütet, und den Angriffen der Lombarden. Zwischen Heinrich dem Löwen und seinen zahllosen Feinden sind die Kämpfe mit großer Heftigkeit von Neuem entflammt. Friedrich muss scholichten, doch das gelingt ihm nur vorübergehend. Heinrichs Hochmut und Macht steigern noch, als er die blutjune englische Königstochter Mathilde heiratet. Während sich Mathilde an das Leben an einem deutschen Hof gewöhnen muss, entfremden sich Kaiser Friedrich und seine Gemahlin Beatrix voneinander. In der Mark Meißen wird in Ritter Christians Siedlerdorf Silber gefunden. Markgraf Otto zögert nicht, daraus den größten Nutzen zu schlagen - ein Entschluss auch mit Auswirkungen auf das Machtgefüge im Kaiserreich. Die Front der Fürsten gegen Heinrich den Löwen, an der Otto uns seine Brüder mapgeblich beteiligt sind, zwingt den Kaiser zu handeln, obwohl er dem Löwen bislang jedes Unrecht nachsah. Wer wird sich am Ende behaupten?

Die Lesung findet am 12.11.2020 (Donnerstag) - 19:30 Uhr im Rathaussaal Bischofswerda / Eingang Kamenzer Straße statt.

Eintritt: VVK 15,00 EUR / AK 17,00 EUR
Um Voranmeldung wird gebeten.

Sabine Ebert war als Journalistin und Sachbuchautorin tätig und begann aus Passion für deutsche Geschichte, historische Romane zu schreiben, die allesamt zu Bestsellern wurden. "Das Geheimnis der Hebamme wurde von der ARD vermilt und in einer Theaterfassung auf der Felsenbühne Rathen uraufgeführt. Sabine Ebert lebt und arbeitet nach vielen Jahren in Freiberg und Leipzig nun wieder in Dresden.

(Bilder: ©Finepic)

Eine Veranstaltung der Buchhandlung Heinrich – www.buchhandlung-heinrich.de.