Inhalt:
  1. Bischofswerda.de
  2. Aktuell und Wissenswert
  3. News
  4. Pressemitteilung

Pressemitteilung

Stellenausschreibung

Alle Angaben werden ausschließlich in der männlichen Form ausgeschrieben. Sie gelten jedoch gleichberechtigt für Personen jeden Geschlechtes.

Die Große Kreisstadt Bischofswerda schreibt folgende Stelle befristet vom 01.10.2021 bis einschließlich 31.01.2023 aus:

Leiter der örtlichen Erhebungsstelle für den Zensus 2021/2022 (m/w/d)

Die durchschnittliche wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden. Die Vergütung richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) in der EG 10.

Das Aufgabengebiet umfasst schwerpunktmäßig folgende Tätigkeiten:

Leitungsfunktion in der Erhebungsstelle (EHST)

  • Koordinierung und Steuerung aller Prozessschritte einer EHST
  • Entscheidungen zu Aufgabenübertragungen, Arbeitsabläufen und Arbeitsanweisungen
  • Auswahl, Verpflichtung und Kontrolle der 3 Mitarbeiter und der mehr als 100 Erhebungsbeauftragten (EB)
  • Veranlassung und Kontrolle aller Maßnahmen zum Datenschutz und zur Wahrung des Statistikgeheimnisses
  • Durchsetzung der Weisungen und Anordnungen des Statistischen Landesamtes (StaLa)
  • fachliche Anleitung und Schulung der Mitarbeiter
  • Schulung der EB
  • Einsatzorganisation der Mitarbeiter
  • Sicherung der termin- und qualitätsgerechten Aufgabenerfüllung der EHST
  • Sicherstellung der Durchführung der Personenerhebungen in dem Erhebungsstellengebiet bei circa 10 000 Auskunftspflichtigen
  • Unterstützung des StaLa bei der Feststellung der amtlichen Einwohnerzahl in den Gemeinden des Erhebungsstellengebietes

Konzeptionelle Erhebungsvorbereitung

  • Veranlassung der materiellen, technischen und personellen Ausstattung der EHST (Umsetzung und Anpassung der zentralen Vorgaben)
  • Erhebungsdurchführung entsprechend der Arbeitsanleitung des StaLa
  • Gewinnung-, Auswahl- und Bestellungsverfahren der EB
  • Vorbereitung der Schulungen der EB und der Mitarbeiter der EHST
  • Werbung und Auswahl der EB durchführen
  • Durchführung von Öffentlichkeitsmaßnahmen
  • Schulung der EB und des Personals der EHST durchführen

Erhebungsdurchführung

  • Einsatz der EB koordinieren
  • Betreuung und Verwaltung der EB
  • Controlling der Aufgabenerfüllung der EHST
  • Berichterstattung über aktuelle Arbeitsstände gegenüber dem StaLa
  • Abstimmung der kleinräumigen Gliederung mit den Gemeinden im Erhebungsstellengebiet
  • Klärung von Problemfällen bei der Qualitätssicherung
  • Betreuung von Auskunftspflichtigen
  • Umsetzung der organisatorischen und technischen Auflösung der EHST

Voraussetzungen für die Bewerbung sind:

Fachkenntnisse in folgenden gesetzlichen Regelungen

  • Umfassende und anwendungsbereite Rechtskenntnisse im Bereich Datenschutz (EU-DSGVO, Bundesdatenschutzgesetz, Sächs. Datenschutzgesetz) und dazugehörender Ausführungsbestimmungen,
  • Umfassende und anwendungsbereite Rechtskenntnisse im Bereich statistischer Erhebungen (Bundesstatistikgesetz, Sächs. Statistikgesetz, Zensusgesetz, Zensusvorbereitungsgesetz) und dazugehörender Ausführungsbestimmungen,
  • Ausgeprägte Kenntnisse und Fertigkeiten im Umgang mit EDV (z.B. MS-Office) sind unumgänglich.

 Laufbahnbefähigung für die erste Einstiegsebene der Laufbahngruppe 2 des allgemeinen Verwaltungsdienstes oder Fachhochschulabschluss/ Bachelor, Techniker oder vergleichbare Ausbildung mit Schwerpunkten Verwaltung/ Organisation, Betriebswirtschaft oder Wirtschaftsinformatik

Gesucht wird eine engagierte, kreative und flexible Persönlichkeit mit guten Kommunikationsfähigkei-ten. Von Vorteil sind Erfahrungen bei der Führung von Mitarbeitern.
Neben der fachlichen Eignung erwarten wir eine hohe Einsatz- und Leistungsbereitschaft, Teamfähig-keit, Konflikt- und Kritikfähigkeit, Kosten- und Verantwortungsbewusstsein, sicheres Verhandlungsge-schick, Urteils- und Durchsetzungsvermögen sowie Loyalität.

Die Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 12.05.2021 an:

Stadt Bischofswerda
Team Recht und Personal
Kennwort: „Leiter der örtlichen Erhebungsstelle für den Zensus 2021 (m/w/d)“
Altmarkt 1
01877 Bischofswerda

Elektronische Bewerbungen richten Sie an bewerbung@bischofswerda.de.

Später eingehende Bewerbungen werden nicht berücksichtigt.

Schwerbehinderte beziehungsweise ihnen gleichgestellte Menschen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt. Zur entsprechenden Berücksichtigung bitten wir Sie, einen entsprechenden Nachweis den Bewerbungsunterlagen beizufügen.

Nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens werden die Bewerbungsunterlagen nicht berück-sichtigter Bewerber datenschutzrechtlich vernichtet. Bei gewünschter Rücksendung der Unterlagen bitten wir um Beilage eines adressierten und frankierten Rückumschlages.

Kosten, die im Zusammenhang mit der Bewerbung stehen, werden nicht erstattet.

Für fachliche Rückfragen steht Ihnen Frau Pietsch unter der Telefonnummer 03594 / 786 211 sowie für alle weiteren Rückfragen Herr Kluge unter der Telefonnummer 03594 / 786 220 gern zur Verfügung.

Datenschutz bei Bewerbungen und im Bewerbungsverfahren:
Zum Zwecke der Abwicklung von Bewerbungsverfahren erheben und verarbeiten wir personenbezo-gene Daten von Bewerbern. Die Verarbeitung kann auch auf elektronischem Wege erfolgen. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn ein Bewerber entsprechende Bewerbungsunterlagen auf dem elekt-ronischen Wege, beispielsweise per E-Mail oder über ein Kontaktformular an uns übermittelt. Schlie-ßen wir mit einem Bewerber einen Anstellungsvertrag, so werden die übermittelten Daten zum Zwe-cke der Abwicklung des Beschäftigungsverhältnisses unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften gespeichert. Schließen wir mit dem Bewerber keinen Anstellungsvertrag, so werden die Bewerbungs-unterlagen zwei Monate nach Bekanntgabe der Absageentscheidung automatisch gelöscht, sofern einer Löschung keine sonstigen berechtigten Interessen entgegenstehen. Sonstiges berechtigtes Inte-resse in diesem Sinne ist beispielsweise eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG).

Prof. Dr. Große
Oberbürgermeister

(veröffentlicht am 09.04.2021)